Zurück zur Übersicht

Für unsere Zebrabrezel verbiegen wir uns: Aus Mürbeteig- und Blätterteig schneiden wir fingerbreite Stränge, die wir so ineinander verdrehen, dass nach dem Backen ein echter Zebralook entsteht. Zur Brezel geschlungen wandern unsere Zebrabrezeln anschließend in den Ofen  und werden nach dem Backen mit Zuckerguss und gerösteten Mandeln vollendet. Unsere Zebrabrezeln sind ein knusprig-süßes Dauergebäck, das auch nach 2 Tagen noch knackig frisch ist.

PRODUKTARTZebrabrezel
ZutatenWEIZENMEHL, Margarine (Pflanzliche Öle und Fette (Palm, Raps), Wasser, natürliches Aroma), Zucker, Wasser, Aprikotur (Glukose-Fruktose-Sirup, Aprikosen, Zucker, Geliermittel: Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure), Fondant (Zucker, Glucosesirup, Wasser, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl)), MANDELN, EIER, Maisstärke, Jodsalz (Salz, Kaliumjodat), Aroma, natürliches Zitronenaroma
AllergeneGLUTEN WEIZEN, EIER, MANDELN
NÄHRSTOFFEpro 100 g
Energie1.831 kJ / 437 kcal
Fett24,5 g
- davon ges. Fettsäuren9,4 g
Kohlenhydrate44,8 g
- davon Zucker13,1 g
Ballaststoffe2,1 g
Eiweiß6,1 g
Salz0,3 g

# Alle Nährwerte und Brennwertangaben sind rechnerisch ermittelt und unterliegen den bei natürlichen Rohstoffen üblichen Schwankungen.

Wussten Sie schon …

…dass die Zebrabrezel ein württembergisches Traditionsgebäck ist und einst in Stuttgart zu Ehren der Zarenstochter Königin Olga von Württemberg kreiert wurde? Die knusprig-süße Brezel wird deshalb häufig auch als Olgabrezel oder Russenbrezel bezeichnet.